Aktuelles

Alles neu, macht der Mai!
Auf Putz verlegte Kupferleitungen bringen nicht nur einen weiteren optischen Hingucker, der sich schön in das Gesamtkonzept einfügt, sondern auch eine bakterizide Wirkung mit!
Wer genau hinsieht, hat auch die neue, Dachbogenverkleidung bemerkt, doch dazu später mehr…

Die Wände sind verputzt!
Der finale Lehmputz ist auf den diffusionsoffenen Wänden, die Strom und Wasserinstallationspläne werden bald in die Tat umgesetzt und unser mobiler Wohnaufbau gewinnt immer mehr an strahlender Räumlichkeit.
Auch eine Menge Naturholz und Fliesen für Boden, Arbeitsflächen und Fensterlaibungen sind gekommen, doch dazu gibt es erst die Tage mehr..

Es hellt auf!
Schon durch die erste Schicht Putz wirken die Räume nochmal wohnlicher und heller.

Man nimmt das angenehme Raumklima schon wahr, welches durch die Kombination von diffusionsoffener Bauweise, Lehmbauplatten, vielen Fenstern und verschiedenen Holzarten kreiert wird.

Es wird gemütlich!
Durch äußere Dämmung und das Anbringen der ersten Lehmbauplatten ist es jetzt schon eine ganze Zeit angenehm temperiert, auch wenn man nur morgens kurz heizt!

DSCN0016

Die Dachfenster sind da!
Damit der Wagen nicht nur gemütlich sondern auch lichtdurchflutet, hell und freundlich wird bekommt er 2 große Dachfenster über Bett 100cm x 150cm und Küche 90cm x 120cm.
Sie haben eine elektrische Steuereinheit außerdem Regen-, CO2- und Feuchtigkeitssensoren.

Auch die Terrassentür ist aus Holz!
Weitere große Holzfenster sind eingebaut.

Die exklusiv angefertigten Fenster und Türen sind da!
Damit das Kreativmonstermobil lichtdurchflutet wird, bekommt es viele, große Holzfenster und eine große Terrassentüre!
Das erste Badfenster ist bereits eingebaut.

Die Räume sind zur Erkundung bereit!
Na wer kann schon davon träumen unter den Fenstern zu schlafen, während dem Kochen die Sonnenstrahlen durch das Dachfenster zu genießen oder im Winter wohlig warm vor dem Kamin zu sitzen?

Die erste Ölung!
Nachdem die Dachbalkenunterzüge glatt wie Babypopos geschliffen wurden, haben sie nun die erste Ölung bekommen!

Ein Raumgefühl entsteht!
Durch die Zwischenwände von Bade- und Schlafzimmer kann man schon ein richtiges Raumgefühl entwickeln!

Die Wandverkleidung wächst empor!
Auch alle Wände werden diffusionsoffen aus Hanfdämmung und esb-Platten gebaut! Na wer kann sich nun schon mehr in das neue Heim träumen?

Das äußere Gerüst ist auf dem Hänger!
Immer mehr kann man sich ausmalen wie es sein wird in unserem mobilen Wohnaufbau zu leben!

 

Der Boden ist verlegt!
Wir verwenden ausschließlich ökologische Baustoffe, wie zum Beispiel harzarme esb-Platten, anstatt der herkömmlichen harzreichen OSB-Platten.
Bei OSB-Platten kommt es durch den Austritt sogenannter VOC’s (Volantile Organic Compounds) und von verschiedenen Klebstoffdämpfen oft zu unangenehmer und schädlicher Geruchsbelästigung.
Esb-Platten werden überwiegend aus harzarmen, einheimischen Fichten-/Tannenholz hergestellt, daher liegt der VOC-Gehalt im Bereich der Nachweisgrenze. Geruchsbelästigungen und Ausdünstungen treten somit kaum bis gar nicht auf.

DSCN0078

Warm und gemütlich wird es werden!
Der erste Schritt zu einem warmen, gemütlichen zu Hause ist in Gange.
Das ganze Kreativmonstermobil wird mit ökologischer Hanfdämmung warmgehalten.
Ganze 160 mm Dämmung sorgen für wohl temperierte Füße!

Es nimmt fahrt auf!
Er ist da der fahrbare Untersatz für unseren mobilen Wohnaufbau.
Der 3 achsige Ballenwagen ist perfekt geeignet um euch damit den Traum vom mobilen Wohnen erfüllen zu können!

Der Blickfang wird ausgearbeitet!
Um das Wohnerlebnis noch einmaliger zu machen, arbeiten wir jede Besonderheit der Dachbalkenunterzüge heraus.

DSCN0044

Ein weiterer Blickfang!
Diese 10 Meter langen, unbesäumten Unterzüge für die Dachbalken werden ein weiteres optisches Highlight in unserem mobilem Wohnaufbau.

Immer mehr kommt hinzu!
Inzwischen kann man schon ein Raumgefühl entwickeln.

Der Blick durch die Terrassentür in Wohnzimmer und Küche.

DSCN0031

DSCN0029

Unter diesen Fenstern könnte dein Sofa stehen!

DSCN0030

Na, wer kann sich bereits vorstellen aus seinem Bett heraus die Welt aus den Aufeckfenstern zu beobachten?

Es wächst!
Und ganz fix stehen schon die ersten Wände und der Boden.

 

Es hat begonnen!
Die Holzzuschnitte sind da.
Das Grundkonstrukt des ersten mobilen Wohnaufbaus kann nun gebaut werden.

%d Bloggern gefällt das: